Rolf Wimmer, Ehrenmitglied des HVS, feierte seinen 75. Geburtstag

Der Jubilar Rolf Wimmer (links) nimmt die Glückwünsche vom Vereinsvorsitzenden des HSV 1923 Pulsnitz, Jens Mager, entgegen. Foto: Eberhard Neumann

Am vergangenen Dienstag (18.09.) beging der Jubilar im Kreise seiner Familie, Freunde und Mitstreiter seinen 75. Geburtstag. Im Pulsnitzer Schützenhaus empfing er die vielen Gäste und Präsente. Diese waren allseits Ausdruck der Wertschätzung des Pulsnitzers in der Öffentlichkeit und vor allem auch der großen Handballgemeinde. Für den HVS überbrachte Vizepräsident Recht Andreas Zschiedrich die Glückwünsche. Gleichzeitig vertrat der gemeinsam mit Walter Hentschel den ehemaligen KFA. Große Freude bereitete Wimmer auch die Abordnung der Pulsnitzer Handballer mit Jens Mager (Vorstand) und Steffen Bienek (Leiter Nachwuchsspielgemeinschaft). Diese Vertretung war auch deshalb gewählt, weil Rolf Wimmer immer noch für den Verein als Übungsleiter Bambinis und als Schiri aktiv ist. Die Abordnung von Spielbezirk Ostsachsen und Kreisspielleitung Bautzen wurde angeführt durch Michael Gräfe (Vors. SKL). Sportliche Auszeichnungen gab es diesmal keine, weil Wimmer als Ehrenmitglied des Verbandes bereits die höchst mögliche erhielt. Ehrenmitglied ist er auch beim HSV 1923 Pulsnitz e.V., wozu Mager betonte: „Rolf ist für uns und den Verein, aber auch darüber hinaus ein Urgestein. Man kann sagen, er ist die Seele des Vereins.“ Der Jubilar bedankt sich bei allen, die an ihn dachten und ihn so zahlreich ehrten.

Eberhard Neumann

Pressewart HVS

Zurück