Frühjahrsausgabe Handballpost ab 21.03. im Handel

Nach der Euphorie

 

LEIPZIG. Was war das für ein Fest! Die Handball-Heim-WM im Januar sprengte so einige Rekorde in Sachen Zuschauerzahlen und Fan-Euphorie – auch wenn sich die deutsche Nationalmannschaft am Ende mit einem undankbaren 4. Platz aus dem Turnier verabschiedete. Die am Freitag erscheinende Handballpost – das Magazin für Fans und Vereine aus Sachsen – wirft nochmal einen Blick zurück auf diese turbulenten Wochen. Für nur 2,95 Euro ist die Frühjahrsausgabe von nun ab überall im Handel zu haben. Auf Neu-Abonnenten wartet ein besonderes Extra: Unter allen neu hinzugekommenen Lesern verlost die LVZ Eintrittskarten für die Heimspiele des Handball-Erstligisten SC DHfK in der Arena Leipzig. Einfach die Abo-Hotline 0800 2181020 (kostenfreie Servicenummer) wählen oder das Bestellformular www.handballpost.de/abo nutzen – und mit etwas Glück gewinnen. Von der 1. Bundesliga bis zu den sächsischen Spielbezirken hält die Handballpost natürlich wieder jede Menge spannende Infos, hintergründige Analysen und tolle Fotos bereit. Besonders im Blick stehen in dieser Ausgabe Sachsens Vertreter in den Ligen drei und vier sowie der Sachsenliga, denen mehr Platz eingeräumt wird. Außerdem schaut die Handballpost bei Nationalspieler Franz Sempers Heimatverein vorbei und betrachtet die Reformpläne des Deutscher Handballbunds (DHB). Viel Spaß beim Durchblättern und Lesen! tbo

 

Zu einer Leseprobe geht es hier

Zurück